Zuchtziel

Das Schafstammbuch TES ist auf eine Zucht mit bestmöglicher Qualitätsverbesserung des weißen Vollbluttexelschafes gerichtet.
Die Ausgangspunkte des Zuchtziels:

  • Exterieurbeschaffenheit: entsprechend der Rassenbeschreibung;
  • Lämmerproduktion: ein erwachsenes Mutterschaf wirft im Durchschnitt zwei Lämmer;
  • Wachstumspotenzial: schnelles Wachstum der Lämmer;
  • Gebrauchseigenschaft: funktionelle Schafe mit langer Lebensdauer;
  • Schlachtkörperqualität: Optimalisierung der Schlachtkörperqualität.

Rassenbeschreibung

  • Das Texelschaf ist ein mittelgrosses Schaf.
  • Das Texelschaf lammt einmal im Jahr. Erwachsene Mutterschafe werfen und säugen durchschnittlich zwei Lämmer. Der erste Wurf eines Mutterschafes ist bereits im Alter von einem Jahr möglich.
  • Das Texelschaf hat eine ausgezeichnete Schlachtkörperqualität mit optimaler Fettbedeckung.
  • Der Körperbau ist grossrahmig und balkenförmig, er macht einen robusten Eindruck.
  • Der Kopf ist ausdrucksvoll, in guter Proportion mit geradem Nasenbein und einem breiten Maul. Ein schwarzer Nasenspiegel und helle Behaartheit sind erwünscht.
  • Der Hals ist genügend lang und korrekt plaziert.
  • Der Rumpf ist im Ganzen recht muskulös mit extra gefüllten Lenden und Schenkeln . Die Vor-, Mittel und Hinterhand sind gut proportioniert.
  • Die Vorhand ist breit und tief mit gut plazierten, recht langen Schultern und genügend nach vorn auslaufendem Brustbein.
  • Die Mittelhand ist lang und breit mit guter Rippenwölbung und breiten, kräftigen Lenden.
  • Die Hinterhand ist breit während das Kreuz lang und leicht abgezogen ist.
  • Die Beine sind fein strukturiert, passend entwickelt, trocken und kräftig. Sie sind sowohl in Gang als auch im Stand korrekt.
  • Der Rumpf ist mit einem weissem, funktionellem Vlies bedeckt. Das Vlies ist fein , dicht, mit festem Stapel. Er enthält kein überflüssiges Wollfett. Kopf und Beine sind unbewollt und weiß behaart.
  • Der Schwanz ist fein und hat eine passende Länge.

Lämmerproduktion

  • Mutterschafe sollten im Alter von einem Jahr zum Ablammen imstande sein, und zwar mit einer durchschnittlichen Wurfgrösse von 1,3 Lämmern.
  • Zweijährige und ältere Mutterschafe sollten pro Jahr im Durchschnitt zwei Lämmer werfen können.

Wachstumspotenzial

Lämmer sollten imstande sein um in den ersten 135 Lebenstagen auf ein Gewicht von 44 kg zu kommen.

Gebrauchseigenschaften

  • Flotter und natürlicher Geburtsablauf.
  • Gute Milchproduktion.
    Die Milchproduktion eines erwachsenen Mutterschafes sollte unter normalen Umständen so sein, dass es damit zwei Lämmer grossziehen kann, die während der Laktation eine Tageszunahme von ungefähr 300 Gramm realisieren.
  • Hohe Lebensdauer.
    Ein Schaf sollte minimal sechs Jahr problemlos leben können. Dazu ist es notwendig, um mit Hilfe von Selektion u.a. Atembeschwerden, Euterprobleme (namentlich Veranlagung für Mastitis), Prolaps und Gebissanomalien zu verhüten.
  • Hoher Lammanteil
    Von den zwei- und mehrjährigen gedeckten Schafen sollten minimal 95 % lammen.

Schlachtkörperqualität

Im SEUROP-Klassifizierungssystem kommen 75% der Lämmer auf E oder sogar S. Lämmer haben eine ausgezeichnete Schlachtkörperzusammensetzung: günstiges Fleisch-Knochen-Verhältnis und optimale Fettbedeckung.

Schafstammbuchverein TES Juli 2003.